Fragen & Antworten: Reiseversicherung

Auch beim Weltentdecken kann immer mal wieder etwas schief laufen. Deswegen ist das Thema Reiseversicherung, vor allen Dingen auf einer Langzeit- bzw. Weltreise, extrem wichtig. Leider ist das Thema auch super kompliziert und es gibt so viele verschiedenen Dinge auf die man achten sollte und die zu bedenken sind, bevor man sich für die richtige Reiseversicherung entscheidet. Um ganz viel Licht ins Dunkel zu bringen, habe ich mich mit den Versicherungsexperten unseres Versicherungspartners Allianz Global Assistance in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengesetzt und die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Reiseversichung zusammengetragen.

Häufige Fragen zum Thema Reiseversicherung

Reiseversicherung-Pool

Ich habe eine Europäische Krankenkassenkarte. Bin ich damit für Reisen in Europa ausreichend abgesichert?

Kommst du aus Deutschland oder der Schweiz lautet die Antwort zunächst einmal: Ja. Eine European Health Card gilt für Europa und Mittelmeeranrainerstaaten, wie zum Beispiel Tunesien. Allerdings auch mit Einschränkungen und kleinen Haken. Die Krankenkassen dürfen beispielsweise keine Krankenrücktransporte übernehmen. Das heißt: Erkrankst du im Ausland, musst du dich vor Ort im Krankenhaus behandeln lassen, bis du selbstständig und normal zurückreisen kannst. Außerdem übernehmen die Krankenkassen die Kosten nur nach den Kostenordnungen deines Heimatlandes (in Deutschland etwa der GoÄ, Gebührenordnung für Ärzte). So bekommst du oft nur 1/3 der Kosten von der Krankenkasse gezahlt und musst den Rest übernehmen. Das gilt auch für die Schweiz.

Die e-Card aus Österreich wird in öffentlichen Krankenhäusern und Ärzten mit Kassenvertrag innerhalb der EU-Staaten akzeptiert. Für Staaten wie Montenegro, Mazedonien und Türkei benötigst du weiterhin einen sogenannten Betreuungsschein. In allen anderen Ländern leistet die Gebietskrankenkasse nur teilweisen Ersatz für die tatsächlich angefallenen Kosten (bis zu € 84 pro Tag bei ambulanter Behandlung und rund € 175 pro Tag bei stationärem Aufenthalt). Auch für private Ärzte oder Krankenhäuser werden nur diese Beträge übernommen – also Vorsicht, denn oft gibt es in touristischen Reisegebieten nur private Praxen und Krankenhäuser und die Kosten können schnell hoch werden! Zudem gibt es für bestimmte Leistungen in manchen Staaten Selbstbehalte – die werden von der österreichischen Sozialversicherung jedoch nicht ersetzt. Eine zusätzliche Reiseversicherung ist also immer empfehlenswert. Denn sie gewährleistet auch einen allfälligen Rücktransport, dessen Kosten von der österreichischen Krankenversicherung ebenfalls grundsätzlich nicht übernommen werden.

=============

Worauf muss ich achten, wenn ich in die USA oder nach Kanada reise?

Die Kosten für medizinische Notfälle sind in den USA und Kanada wesentlich höher als im Rest der Welt. Deshalb sollte deine Reise-Krankenversicherung auf jeden Fall eine Deckungssumme von mindestens 1 Mio. € aufweisen. Klingt viel, meinst du? Alleine ein Krankenrücktransport aus den USA oder aus Kanada kann schnell mal 120.000 € kosten. Die STA Travel Reise-Krankenversicherung in Deutschland und Österreich übernimmt stationäre und ambulante Behandlungen sowie den Krankenrücktransport zu 100%. Und natürlich gibt es unsere Reise-Krankenversicherung mit oder ohne USA und Kanada Option – so können wir den Preis für dich senken, wenn du gar nicht nach Nordamerika reisen möchtest.

Umsteigen ist übrigens kein Problem: Wenn du via USA oder Kanada weiterreist, ist Umsteigen inkl. einer Übernachtung auch in der Versicherungsvariante ohne USA und Kanada inklusive. Und wer eine Reise-Krankenversicherung von mindestens sieben Monaten abschließt, hat sogar einen Aufenthalt von bis zu 14 Tagen abgedeckt.

Sofern man in der Schweiz die obligatorische Grundversicherung beibehält, übernimmt die höchstens den doppelten Betrag der Kosten, die in der Schweiz vergütet würden. Da aber in den USA, Australien, Kanada, Neuseeland und Japan die Heilungskosten oder bessere Privatversorgung in Afrika oder Lateinamerika massiv teurer sind, ist hier Vorsicht geboten!

=============

Ha! Meine Kreditkarte kann alles. Sogar eine Krankenversicherung ist mit drin! Reicht das nicht?

Das klingt leider oft besser, als es in Wirklichkeit ist. Bei solchen Zusatzleistungen der Kreditkartenanbieter ist es in der Regel so, dass die Versicherung nur stark eingeschränkte Leistungen bietet. Das kann im Ernstfall teuer werden. Deshalb solltest du unbedingt vor Reiseantritt abklären, ob zum Beispiel medizinisch sinnvolle Krankenrücktransporte enthalten sind – sowohl was die Organisation, als auch Kosten angeht. Und auch, ob mitreisende Personen versichert sind und Risikopersonen den Versicherungsfall auslösen können. Wichtig ist zu wissen, ob es finanzielle oder zeitliche Haftungsgrenzen gibt und wenn ja, wie hoch sie sind. Auch einen möglichen Selbstbehalt und ob er sich auf die Stornokosten oder den Reisepreis bezieht, gilt es abzuklären. Außerdem sehr wichtig: Gibt es eine Einschränkung in Bezug auf Reiseziel, Reisepreis und Alter? Und zu guter Letzt frag’ nach, ob es die aktive Hilfe einer 24-Stunden-Notruf-Zentrale gibt!

=============

Warum ist eine Versicherung für Langzeitreisen teurer, als eine Reiseversicherung für eine „normale“ kurze Reise?

Die beiden Versicherungen sind nur schwer miteinander zu vergleichen – während eine „normale“ Reiseversicherung auf eine Dauer von etwa zwei bis drei Monaten ausgelegt ist, werden bei einer Langzeitversicherung ganz andere Leistungen wichtig. Zum Beispiel Arbeitseinsätze, Schwangerschaft oder Vorsorge. Zudem richtet sich die Prämie ja nicht nach dem Reisepreis, sondern nach der Dauer deiner Reise.

=============

Also auf meiner Liste stehen Bungee-Jumping, Raften, Fallschirmspringen und Känguru-Boxen. Versichert ihr mich trotzdem? Beziehungsweise: ist das abgedeckt?

Wir sagen es mal so: Ab dafür! Wir versichern alle Sportarten – auch die, die besonders viel Spaß machen und die Extremen. Ausgenommen: Profisport und Wettkämpfe. Aber ansonsten wünschen wir Hals- und Beinbruch!

=============

Ich reise zusammen mit meiner Freundin oder einem Kumpel. Können wir die Versicherung zusammen abschließen?

Klar wie Kloßbrühe!  Auch wenn der Papst das vielleicht anders sieht: Wenn ihr euch liebt, dann seid ihr für uns eine Familie. Als Freunde, Pärchen, Reisegemeinschaft und egal, ob ihr verwandt seid, zusammenwohnt oder nicht. Hauptsache, ihr habt das 18. Lebensjahr vollendet. Dann könnt ihr unseren Familientarif für eure gemeinsame Reise in Anspruch nehmen. Und eure Kinder könnt ihr direkt mit einpacken – eigene sogar so viele ihr habt. Ansonsten maximal sechs. In Österreich können sich unabhängig vom Verwandtschaftsgrad sieben Personen (max. 2 Erwachsene und bis zu 5 Kinder) gemeinsam versichern – wenn ihr die Reise gemeinsam bucht und die Reiseversicherung gemeinsam abschließt. Auch in der Schweiz gibt es Familientarife – lasst euch in einem unserer Shops beraten

=============

Ich habe eine Vorerkrankung bzw. eine chronische Krankheit und daher sind auch unterwegs regelmäßige Untersuchungen notwendig. Ist das abgedeckt?
Die Antwort lautet kurz und bündig: Nein. Egal, ob du aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommst – alle Heilbehandlungen und ärztlichen Maßnahmen, deren Notwendigkeit schon bei Abschluss der Versicherung oder Antritt der Reise absehbar waren, sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

=============

Ich bin auf großer Tour und habe meine Krankenversicherung zu Hause gekündigt. Jetzt bin ich unterwegs krank geworden, muss vorzeitig nach Hause und sofort behandelt werden. Was nun?

Eine Reise-Krankenversicherung endet mit der Rückkehr ins Heimatland. Deshalb ist es wichtig, dass du direkt nach der Ankunft wieder versicherst bist. Ganz egal, ob du früher oder wie geplant zurückkehrst. Außerdem gibt es in Deutschland grundsätzlich eine Krankenversicherungspflicht. Für gesetzlich Versicherte bedeutet das: Regle den Wiederbeginn deines Versicherungsschutzes am besten schon vor deiner Abreise mit dem gesetzlichen Versicherer. So stellst du sicher, dass der Versicherungsschutz sofort ab dem Tag deiner Rückkehr wieder besteht.

In der Regel besteht die Möglichkeit, eine Anwartschaftsversicherung abzuschließen – das heißt, deine Krankenversicherung wird für den Zeitraum deiner Reise nicht gekündigt, sondern ruhen gelassen. Auch hier gibt dir dein Versicherer Auskunft.

Also: Kümmere dich unbedingt vor deiner Abreise darum, dass deine Krankenversicherung direkt nach deiner Rückkehr wiederbeginnt, denn deine Auslandsreise-Krankenversicherung endet in jedem Fall unmittelbar mit deiner Rückkehr nach Hause.

Ein kleines bisschen anders ist es, wenn du aus der Schweiz kommst. Solange du während deiner Reise deinen Wohnsitz in der Schweiz behältst, unterliegst du auch grundsätzlich dem Krankenkassen-Obligatorium. Heißt: Du kannst die Krankenversicherung eigentlich gar nicht kündigen. Trotzdem solltest du bei einem mehrmonatigen Auslandsaufenthalt mit der Schweizer Krankenkasse abklären, wie und ob du versichert bleibst. Die Private Medical Deckung unseres Versicherungspartners Allianz Global Assistance gilt in der Schweiz grundsätzlich nicht.

Weiterführende Links und Informationen

Informationen zur Krankenversicherungspflicht in Deutschland und entsprechende Formulierungen und Aussagen aus § 193 VVG (insbesondere aus den Absätzen 3 bis 5) findest du zum Beispiel hier http://www.gesetze-im-internet.de/vvg_2008/__193.html

Außerdem lesenswert sind folgende Texte:

Weiterführende Links und Informationen für Schweizer:

=============

Ich bin unterwegs krank geworden. Und zwar so sehr, dass ich mich im Ausland erst auskurieren muss. Allerdings läuft meine Auslandskrankenversicherung ab, bevor ich zurück nach Hause kann. Wie lange bleibt mein Versicherungsschutz in diesem Fall bestehen?  

Achte beim Abschluss einer Reise-Krankenversicherung darauf, ob es eine so genannte Nachhaftung gibt. Leider ist das nicht bei allen Versicherungsgesellschaften der Fall und oft ist der versicherte Zeitraum recht kurz bemessen. STA Travel Reiseversicherungen übernehmen die Kosten für eine Heilbehandlung auch über das Ende der versicherten Reise hinaus, wenn du während des Versicherungszeitraums erkrankst. Dann übernehmen wir die Kosten einer Heilbehandlung bis zu dem Tag, an dem du transportfähig bist und nach Hause zurückkehren kannst.

In der Schweiz bietet die STA Travel Reiseversicherungen Private Medical eine Nachhaftung für 90 Tage im Ausland, sofern die Krankheit oder der Unfall während der versicherten Zeit eingetreten sind

=============

Was ist eigentlich mit Vorsorgeuntersuchung? Greift die Versicherung hier auch oder wirklich nur im Notfall?

Wenn du auf große Reise gehst, solltest du dich vorher unbedingt mit den gängigen Vorsorgeuntersuchungen ordentlich durchchecken lassen. Schon alleine, um zu wissen, dass du auch fit für dein Abenteuer bist. Aber auch, weil deine Versicherung auf Reisen nur die Kosten für akute Krankheiten und Notfälle übernimmt. Einzige Ausnahme für deutsche Reisende, die eine STA Travel Reise-Krankenversicherung mit einer Dauer von mehr als vier Monaten abgeschlossen haben: bei einer Schwangerschaft werden Vorsorgeuntersuchungen bis zur 12. Schwangerschaftswoche übernommen.

Ein Check-Up vor Reiseantritt sollte auch bei Abenteurern aus Österreich auf der Liste stehen. Allerdings sind hier auch während der Reise Vorsorgeuntersuchungen, die die gesetzliche Krankenkasse übernehmen würde, bis € 500 pro Versicherungsjahr gedeckt.

=============

Meine Oma hat Geburtstag, mein Hamster bekommt Junge oder ich habe Heimweh – auf jeden Fall möchte ich kurz mal nach Hause. Gilt mein Versicherungsschutz eigentlich auch während Heimataufenthalten?

Wenn du in Deutschland bei uns eine Reise-Krankenversicherung für mehr als vier Monate abschließt, ist ein Heimataufenthalt von bis zu sechs Wochen pro Jahr automatisch mitversichert. Wie auch unterwegs werden dann Kosten für Notfälle übernommen, allerdings nicht für Vorsorgeuntersuchungen. Reise-Unterbrechung bedeutet übrigens: eine vorübergehende Rückkehr ins Heimatland und anschließende Weiterreise ins Ausland innerhalb der versicherten Zeit. In Österreich ist es ähnlich, nur die Fristen sind andere. Bis zu einer versicherten Zeit von sechs Monaten besteht kein sogenannter Unterbrechungsschutz, ab sieben Monaten Versicherungsdauer gibt es drei Wochen Unterbrechungsschutz je sechs Monaten versicherter Zeit. Und auch hier gilt: nur Leistungen von Notfällen werden übernommen, keine Vorsorgeuntersuchungen. In der Schweiz gilt die Private Medical Deckung grundsätzlich nicht. Das ist aber kein Problem, sofern man seinen Wohnsitz in der Schweiz behält. Denn dann bleibt man in der Schweiz stets obligatorisch versichert.

=============

Was ist überhaupt der Unterschied zwischen einem medizinisch sinnvollem und einem medizinisch notwendigen Rücktransport?

Bei einem medizinisch notwendigen Rücktransport entscheidet allein der Arzt im Reiseland, ob ein Rücktransport nach Hause notwendig und vor allem möglich ist. Diese Art der Rücktransportversicherung findet sich oft in Kreditkartenversicherung oder bei nicht spezialisierten Versicherern. Allerdings ist sie nicht empfehlenswert – denn welcher Arzt lässt schon gerne einen Privatpatienten früher gehen? Bei einem medizinisch sinnvollen Rücktransport entscheidet ein Arzt des Versicherers nach Gesprächen mit dem Arzt vor Ort sowie dir, ob ein Rücktransport sinnvoll ist. Meist kommt es dann zu einem Rücktransport, sobald eine Transportfähigkeit besteht. Das ist ganz bestimmt immer im Sinne des Betroffenen. Also dir.

=============

Genügt nicht auch eine Hausratversicherung zur Absicherung meines Reisegepäcks?

Nein. Wie der Name schon sagt: Eine Hausratversicherung ist keine Reisegepäckversicherung. Deine Hausratversicherung kümmert sich um Schäden, die durch Raub oder Einbruchdiebstahl entstehen, die Reisegepäckversicherung übernimmt urlaubstypische Risiken wie einfachen Diebstahl oder Trickdiebstahl. Mopst dir jemand im Urlaub die Handtasche oder den Koffer aus dem Hotelzimmer, ist die Reisegepäckversicherung zur Stelle! Außerdem deckt die Reisegepäckversicherung den Diebstahl von Gepäck aus dem Auto. Deine deutsche Reisegepäckversicherung erstattet auch die Kosten, wenn aufgegebenes Reisegepäck während des Fluges abhandenkommt, beschädigt wird oder nicht am selben Tag wie du den Bestimmungsort erreicht. Dann zahlt die Versicherung die Aufwendungen zur Wiedererlangung des Gepäcks oder eine notwendige Ersatzbeschaffung.

Für Österreicher gilt: wenn dein Reisegepäck 12 Stunden oder länger nicht deinen Urlaubsort erreicht, kannst du notwendige Neuanschaffungen am Urlaubsort tätigen und du bekommst die Kosten erstattet.

In der Schweiz ist es zudem so, dass im Gegensatz zur Hausratversicherung nur im Falle eines Diebstahls ein Selbstbehalt entsteht. Und deine Reisegepäckversicherung kommt nicht nur bei Diebstahl, Raub, Beschädigung und Verlust während der Beförderung auf, sondern auch bei einer verspäteten Ablieferung durch ein Transportunternehmen.

Und für alle gilt unser Tipp: Fertige auf jeden Fall eine Liste deiner mitgeführten Utensilien an und ermittle einen realistischen Zeitwert deines kompletten Gepäcks.

=============

Was ist, wenn ich dummerweise schon vor Reisebeginn krank werde?

Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Erkrankung ausreicht, um deine Reise zu stornieren: kontaktiere die Stornoberatung der Allianz Global Assistance. Deren Ärzteteam berät dich, ob du sofort stornieren solltest oder mit der Stornierung der Reise noch etwas warten kannst. Vielleicht wirst du ja wieder fit! Und solltest du entgegen der Einschätzung der Ärzte später doch stornieren müssen, übernimmt die Versicherung die erhöhten Stornokosten. Grundsätzlich muss eine Reise aber bei einer Erkrankung umgehend storniert werden. Alle höheren Kosten, die nach Eintritt der Krankheit vom Veranstalter verlangt werden, gehen zu Lasten des Kunden.

Wenn du aus Österreich kommst: achte drauf, dass du im Falle eines Stornos zwei Werktage bzw. 48 Stunden Zeit hast, die Stornierung schriftlich zu melden.

=============

Was ist zu tun, wenn ich während einer Reise krank werde?

Melde dich so schnell wie möglich bei deiner Versicherung! Unser Versicherungspartner Alliance Global Assistance gibt dir schnelle Soforthilfe vor Ort, nennt dir geeignete Krankenhäuser in der Nähe, Organisationen für einen Krankentransport oder erläutert dir die Kostenübernahme! Du erreichst sie immer telefonisch in der hauseigenen Notrufzentrale: für Deutschland +49 89 62424-245, für Österreich +43 1 525 03 245 und für die Schweiz +41 44 202 00 00. Ein Experten-Team aus Ärzten und Spezialisten ist rund um die Uhr, 365 Tage für dich da!

=============

Wie gehe ich im Schadenfall vor?

Du musst jeden Schaden unverzüglich mitteilen! Die versicherte Person muss das Schadenereignis schildern und nachweisen – beim Gepäckdiebstahl etwa mit einem Polizeiprotokoll oder bei einem Reiserücktritt per ärztlichem Attest. Außerdem solltest du den Schadenumfang nennen und – wenn möglich – belegen. Zum Beispiel mit einem Kaufbeleg oder einer Stornorechnung. Alle zur Bearbeitung notwendigen Belege braucht die Versicherung im Original, für deine eigenen Unterlagen solltest du dir Kopien anfertigen.

=============

Okay, jetzt mal Butter bei die Fische! Was kostet denn Krankwerden im Ausland so? Ist das wirklich soooo teuer?

Jep. Hier ein paar Beispiele. Behalte dabei immer im Hinterkopf, dass du für diese Kosten selbst aufkommen musst, wenn du keine Reisekrankenversicherung hast. Fangen wir harmlos an: Du bist in der Türkei und hast ein olles Köfte gegessen. Jetzt hast du Magen-Darm und zwar so arg, dass du stationär ins Krankenhaus musst. Kostet am Tag schlappe € 900. Das gleiche mit Hot-Dog in den USA oder Kokosnuss in Costa Rica: € 6.000 bis € 7.000. Ja genau – am Tag. Beim Rennrodeln das Knieverdrehen mit Kreuzbandriss? In Österreich so € 8.000 bis € 10.000, in den USA oder Kanada auch schon mal € 20.000. Plus Rücktransport. Rücktransport? Auch kein Schnäppchen. Von Norditalien heim in die Schweiz mit dem Krankenwagen „nur“ € 3.500. Aus Asien zurück nach Europa schon € 20.000. Aus den USA oder Kanada € 120.000. Richtig teuer wird es bei Herzkrankheiten, bei denen noch eine OP notwendig ist. Das verschlingt in den USA, Kanada, in Mexiko oder der Türkei schnell € 100.000 bis € 200.000. Plus Rücktransport.

Und zu diesen Kosten kommen meist noch die Aufwendungen für deine Begleiter, Storno bzw. Annullierungskosten und jede Menge mehr hinzu. Du siehst: ohne Reise-Krankenversicherung kannst du auch direkt zuhause bleiben.

=============

Ihr habt noch Fragen zum Thema Reiseversicherung? Dann ab damit in die Kommentare und wir werden sie euch beantworten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Fragen & Antworten: Reiseversicherung, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

47 Kommentare

  1. Custom avatar
    Katharina 30. März 2016 at 19:09

    Hallo,
    Frage: Warum ist eine Auslandsversicherung in österreich um mehr als das 4-fache teurer als in Deutschland??
    MfG

  2. Cornelia Zausinger 31. März 2016 at 13:47

    Hallo Katharina,

    wie bist Du denn auf diese Preise gekommen? Ich kann Deine Frage ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, da dies bei unserer Reise-Krankenversicherung keinesfalls so ist.

    Wenn Du zum Beispiel eine Reise-Krankenversicherung für 1 Jahr (Zeitraum 1.5.2016 – 30.4.2017, ohne Selbstbehalt, ohne USA/Kanada, Alter bis 28 Jahre) abschließt kommst Du in Deutschland auf einen Preis von 468€ und in Österreich auf 522€.

    Deutschland: https://versicherung.statravel.de/reise-krankenversicherung
    Österreich: https://versicherung.statravel.at/reise-krankenversicherung

    Ein Preisunterschied zwischen den einzelnen Ländern ist ganz normal, da sich die Märkte immer etwas unterscheiden und das Produkt entsprechend angepasst ist.

    Ich hoffe das hilft Dir weiter und viele Grüße
    Cornelia

  3. Jens 25. Mai 2016 at 09:12

    Hallo,
    ich möchte gerne eine verbindliche Auskunft wegen der Meldesituation, bzw. Wohnsitz bei der STA Langzeit AKV:
    in einem Blog habe ich gelesen (der Beitrag könnte sogar von dir stammen): (Zitat) “Nach deutschem Recht ist bei Langfristreisen ab 4 Monaten ein inländischer Wohnsitz (deutsche Adresse) erforderlich. Wir gehen davon aus, dass auch bei längerem, vorübergehendem Auslandsaufenthalt ein Wohnsitz in Deutschland erhalten bleibt. Wenn der Wohnsitz dauerhaft verlegt wird, dann können wir keine Versicherung anbieten. Allein das Auflösen einer Wohnung führt noch nicht dazu, dass der Wohnsitz erlischt. Der Wohnsitz wird möglicher Weise nur verlegt zu den Eltern oder einer anderen Heimatadresse. Diese Adresse ist für unsere Versicherung notwendig. Ein eventueller Rücktransport geht bei uns bedingungsgemäß zur Heimatadresse.”
    Soweit so gut. Mit dem neuem Meldegesetz muss man sich ja nun abmelden, wenn man für längere Zeit das Land verläßt. In einigen Ländern muß man sich dann auch dort anmelden (z.B. Kanaren). Du schreibst darin: „Wenn der Wohnsitz dauerhaft verlegt wird, dann können wir keine Versicherung anbieten.“
    Wie soll das denn nun gehandhabt werden, wenn ich mich im Ausland anmelden muss?
    Danke für eine Antwort

  4. Cornelia Zausinger 25. Mai 2016 at 11:11

    Hallo Jens,
    vielen Dank für Dein Kommentar. Wenn Du in einem anderen Land Deinen Wohnsitz anmeldest, dann können wir leider keine Auslandskrankenversicherung anbieten. Denn in diesem Moment, ist man kein Reisender mehr, sondern wandert aus.
    Viele Grüße
    Cornelia

  5. Jens 25. Mai 2016 at 12:49

    Hallo Cornelia,
    danke für Deine Antwort. Ich habe gerade zur Absicherung der Situation nochmal mit der Allianz zum Thema STA Langzeit AKV telefonisch gesprochen und dort wurde mir gesagt das es kein Problem wäre.
    Die Auskunft war: bei Abschluß der Versicherung muß ein deutscher Wohnsitz vorhanden sein, danach ist es egal. Auch wenn man sich wie z.B. auf den Kanaren anmeldet wäre es kein Problem. Die Versicherung wäre gültig. Es gibt inzwischen einige Länder, bei denen man sich, aufgrund neuerer Gesetze (Thema: Überwachungsmentalität), anmelden muss, wenn man länger als 3 Monate an einem Ort bleibt.
    Eine andere Variante wäre halt noch bei STA Österreich abzuschließen (mit ähnlichen Leistungen), dort sind die Abschluss-Bedingungen anders: „…seit mindestens sechs Monaten ihren ordentlichen Wohnsitz in Österreich, der Schweiz, Liechtenstein oder einem Staat der Europäischen Union (EU) begründet haben.“
    Alles Gute
    Jens

  6. Cornelia Zausinger 25. Mai 2016 at 15:49

    Hallo Jens,
    ich danke Dir für Dein Update.
    Ich habe mich eben auch nochmal bei unserem Ansprechpartner der Allianz abgesichert und die Aussage ist vollkommen richtig. Wichtig ist jedoch, dass es bei einer Reise oder einem vorübergehenden Aufenthalt bleibt und man vor hat wieder nach Hause zu kommen bzw. man seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland / Österreich oder der Schweiz nicht aufgibt.
    Weiter viel Freude bei der Reisevorbereitung und viele Grüße
    Cornelia

  7. Sabrina 26. Juni 2016 at 15:36

    Hallo STATravel-Team,
    muss ich, wenn ich mich 16 Monate im Ausland befinde, davon die ersten 6 in den USA, für die komplette Reise den Schutz inklusive USA buchen oder kann ich splitten?
    Herzliche Grüße
    Sabrina

  8. Cornelia Zausinger 27. Juni 2016 at 11:49

    Hallo Sabrina,

    in diesem Fall musst Du für die gesammte Reise den Versicherungsschutz inkl. USA & Kanada buchen.
    Bei der Version ohne USA & Kanada ist nur ein Aufenthalt von maximal 14 Tage mitversichert, aber das ist in Deinem Fall ja viel zu wenig ;-).

    Wenn Du noch mehr Fragen hast, melde Dich gerne.
    Viele Grüße
    Cornelia

  9. Custom avatar
    Marc 27. Juni 2016 at 21:55

    Hallo,
    ich fliege im September nach La Gomera.
    Zählt La Gomera als Reiseziel „Europa“ oder „Weltweit ohne USA und Kanada“ für eine Reiseversicherung?

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc

  10. Cornelia Zausinger 28. Juni 2016 at 11:13

    Hallo Marc,
    die Kanarischen Insel werden bei unserer Reiseversicherung Europa zugeordnet.
    Ich wünsche Dir eine tolle Reise und viel Sonne auf La Gomera.
    Viele Grüße
    Cornelia

  11. Johanna 10. Juli 2016 at 11:36

    Hallo,

    Ich bin in Zielland auch versichert aber würde für die Flugreise dorthin eine Versicherung brauchen. Was für eine wäre am bestens?

    Viele Grüße
    Johanna

  12. Cornelia Zausinger 11. Juli 2016 at 10:46

    Hallo Johanna,

    wenn Du eine Stornoversicherung für den Flug brauchst (übernimmt die Stornokosten, wenn Du den Flug nicht antreten kannst), dann ist unsere Reiserücktrittversicherung die Richtige > https://versicherung.statravel.de/reiseruecktritt-versicherung.

    Wenn Du eine Auslandskrankeversicherung für die Anreise (z.B. bei einer längeren Anreise mit Stopover) brauchst, dann kannst Du unser klassische Reisekrankenversicherung abschließen. Einfach bei Reisedaten den Tag der Abreise und das Datum der Ankunft angeben. > https://versicherung.statravel.de/reise-krankenversicherung

    Viele Grüße
    Cornelia

  13. Rosalie 19. Juli 2016 at 11:16

    Hallo!

    Ich gehe einige Monate nach Südostasien, es ist aber noch nicht sicher wann ich wieder zurückkomme. Ich lese auf eurer Homepage, dass man die Prämie für den nicht mehr in Anspruch genommenen Versicherungszeitraum zurückbekommt? Stimmt das? Wie funktioniert das?
    Ich würde bei euch für 6 Monate buchen, was wäre nun, wenn ich nach 4 Monaten wieder heimkommen würde? Wie müsste ich vorgehen?

    Liebe Grüße!

  14. Cornelia Zausinger 19. Juli 2016 at 11:35

    Hallo Rosalie,

    das ist gar kein Problem. Wenn Du schon nach vier Monaten wieder nach Hause kommst, dann ersatten wir die nicht genutzen (kompletten) Monate wieder zurück. Dafür musst Du uns nur einen Nachweis Deiner früheren Rückreise zusenden (z.B. das Rückflugticket). Wende Dich einfach an Deinen STA Travel Shop oder unser Online Service Center und die übernehmen dann den Rest.

    Sollte Dir Südostasien so gut gefallen, dass Du hingegen länger bleiben möchtest, dann ist das auch kein Problem. Die laufende Auslandskrankenversicherung kannst Du dann einfach verlängern. Das geht unkompliziert per E-Mail an die Kollegen im Shop oder unser Online Service Center.

    Viele Grüße
    Cornelia

  15. Karina 19. August 2016 at 21:30

    Hallo, ich bin gerade in Mexiko, meine Heimland, ich habe aber meine Wohnsitz in Deutschland, durch mein Vater (Mexikanisch) habe ich hier in Mexiko Krankenversicherung. Ich fliege aber bald nach Südamerika und werde ich da ein paar Monate bleiben, dann zurück nach Mexiko und paar Monate später nach Deutschland. Gibt es eine Möglichkeit für mich? Ich habe meine Krankenversicherung in Deutschland ab July gekündigt. und ich wollte eine Reiseversicherung als Deutsche kaufen, aber es sieht aus weil ich nicht gerade aus Deutschland fliege das nicht möglich ist, es ist so? danke sehr

  16. Cornelia Zausinger 22. August 2016 at 14:53

    Hallo Karina,
    das stimmt leider. Du kannst in Deutschland nur eine Reisekrankenversicherung abschließen, bevor Du auf Reisen gehst und Deutschland verlässt. Dein Aufenthalt in Mexiko zählt schon als Reise und daher ist es leider zu spät.
    Es tut mir leid, dass ich Dir keine positive Antwort geben kann.
    Viele Grüße und eine tolle Zeit in Mexiko
    Cornelia

  17. Sarah Träger 29. August 2016 at 22:24

    Hallo Cornelia/ hallo Sta Travel Team!

    Möchte gerne die langzeit Auslandskrankenversicherung bei Euch ohne USA/ Kanada für zwei Jahre abschließen. Meine Reise beginnt am 30.09.16, fliege allerdings am 18.01.17 für einige Wochen zurück.

    Habe gelesen, dass man bei Abschluss einer langzeit Auslandskrankenversicherung über den Zeitraum von vier Monaten bis zu sechs Wochen im Heimatland (Deutschland) Versicherungsschutz genießt, welche in Krankheits- und Notfällen greift.

    Szenario 1:

    Ich bin im Ausland, muss aber aus irgendeinem Grund (z.B. Hamster hat miesen Durchfall) bereits nach einer Woche wieder nach Hause. Habe ich dann schon Anspruch auf die sechs Wochen Heimatlandversicherung oder erst nach vier Monaten?

    Szenario 2:

    Am 18.01.17 ist mein Rückflug nach Deutschland, da die Hamster meiner Freundin heiraten. Bleibe dann bis zu fünf Wochen in der Heimat, ehe es wieder losgeht. Doch dann passiert etwas Unerwartetes und ich möchte doch lieber in Deutschland bleiben und vorzeitig aus dem Vertrag, sagen wir mal ich schicke Euch am 26.02.17 eine Kündigung zu.

    1. Gibt es eine Kündigungsfrist?
    2. Bekomme ich die Gebühren ab März 2017 erstattet, also für die restl. 19 Monate?
    3. Ich habe den Heimatschutz genoßen, diese Prämie hätte mir aber eigentlich nicht zugestanden, da ich doch früher aus dem Vertrag geschieden bin. Was nun?

    Lieben Gruß und Vielen Dank,

    Sarah

  18. Cornelia Zausinger 30. August 2016 at 11:31

    Liebe Sarah,

    vielen Dank für Dein Kommentar und Deine Frage.
    Richtig, unsere Auslandskrankeversicherung beinhaltet einen Heimatschutz und hier kommen auch die Antworten auf Deine Fragen:

    Szenario 1
    Ich bin im Ausland, muss aber aus irgendeinem Grund (z.B. Hamster hat miesen Durchfall) bereits nach einer Woche wieder nach Hause. Habe ich dann schon Anspruch auf die sechs Wochen Heimatlandversicherung oder erst nach vier Monaten?
    -> Wann die 6 Wochen Heimatschutz pro Jahr in Anspruch genommen werden spielt keine Rolle. D.h. es kann auch schon innerhalb der ersten 4 Monate erfolgen.

    Szenario 2
    Am 18.01.17 ist mein Rückflug nach Deutschland, da die Hamster meiner Freundin heiraten. Bleibe dann bis zu fünf Wochen in der Heimat, ehe es wieder losgeht. Doch dann passiert etwas Unerwartetes und ich möchte doch lieber in Deutschland bleiben und vorzeitig aus dem Vertrag, sagen wir mal ich schicke Euch am 26.02.17 eine Kündigung zu.

    1. Gibt es eine Kündigungsfrist? -> Es gibt keine Kündigungsfrist, da die Police von Reisebeginn bis Reiseende abgeschlossen wird.
    2. Bekomme ich die Gebühren ab März 2017 erstattet, also für die restl. 19 Monate? -> Sollte die Reise abgebrochen werden, erstatten wir nichtgenutzte ganze Monate zurück. In diesem Beispiel die Monate von März bis ursprüngliches Ende der Reise.
    3. Ich habe den Heimatschutz genoßen, diese Prämie hätte mir aber eigentlich nicht zugestanden, da ich doch früher aus dem Vertrag geschieden bin. Was nun? -> Sollte die Reise unerwartet früher abgebrochen werden, verschlechtern sich die Bedingungen nachträglich nicht und es gelten weiterhin die AVB AB 14 AP, die den Heimatschutz beinhalten. D.h. praktisch, dass wir den Heimatschutz nicht nachträglich streichen können und dieser dennoch Bestand hat.

    Ich hoffe das hilft Dir weiter.
    Viele Grüße
    Cornelia / STA Travel Team

  19. Joli 18. September 2016 at 18:36

    Gut zu wissen, dass die europäische Krankenversicherung für die Schweiz ebenfalls geht. Damit entfällt ja einiges an lästigen Zusatzversicherungen.

  20. Lisa 26. September 2016 at 08:45

    Hallo,

    ich habe eine kurze Frage:

    Ich plane 1 Jahr auf Reise zu gehen und würde daher den Versicherungsschutz so wählen das genau ein Jahr abgedeckt ist.

    Jedoch weiß man ja nie so ganz genau – ingesamt sind ja bis zu 60 Monaten möglich. Ist es auch noch möglich die Versicherung zu verlängern wenn ich beispielsweise bereits 11 Monate unterwegs bin und nun dpch noch 6 oder 12 Monate unterwegs sein möchte?

    Und recht die STA TRavel Versicherung für die meisten KRankenkassen in Deutschland (damit ich nicht doppelt zahlen muss)

    Vielen Dank 🙂

  21. Cornelia Zausinger 26. September 2016 at 13:31

    Hallo Lisa,

    es ist gar kein Problem die Versicherung während der Reise zu verlängern. Es ist nur wichtig, dass Du dies beantragst, bevor der ursprüngliche Versicherungsschutz abgelaufen ist. Das geht übrigens auch in die andere Richtung: Wenn Du früher nach Hause kommst, dann erstatten wir die Gebühren der nicht genutzen Monate zurück.

    Viele Grüße
    Cornelia / STA Travel Team

  22. Martin 4. Oktober 2016 at 17:02

    Hallo STA Travel Team,

    wir reisen ab Anfang November (abgesehen von drei Wochen UK am Anfang) für ca. 10 Monate in Südostaisen herum.

    Viel schon gelesen, nur noch einige Sicherheitsnachfragen:

    1. Da ich 10 Monate reisen werde, muss ich mich laut Gesetz in Deutschland abmelden. Es stimmt, dass es reicht, dass man bei Abschluss in Deutschland gemeldet war, richtig? Und dass man vorhat wieder zurückzukommen.
    2. Bei Abschluss sollte man am besten die Adresse in Dtl. angeben, an die Post geschickt werden kann usw.? Wir geben unsere Wohnung Ende Oktober auf und würden dann die Adresse der Mama für sowas angeben.
    3. „Heimaturlaub“ von bis zu 6 Wochen ist mitversichert. Soll man das vorab der Versicherung melden, sobald man weiß, wann man in Deutschland sein wird? Wir werden wohl zu einer Hochzeit und etwas Familienbesuch einen 2-3-wöchigen Zwischenstopp in der Heimat einlegen, bevor es wieder weitergeht, deshalb die Frage.
    4. Ansonsten habe ich auch richtig gelesen, dass man im Schadensfall die Schadensmeldung online abwickeln kann richtig? Originalbelege aufheben, aber nur falls bei Rückkehr doch Fragen aufkommen.
    5. Wenn man, was Gott behüte, wegen etwas Größerem ins Krankenhaus muss und die Rechnung sehr teuer wird, so dass man die gar nicht vorab direkt bezahlen kann, übernimmt die Versicherung auch direkt die Kosten? Wie würde das dann ablaufen, also ruft man bei der Hotline an und die versuchen es mit dem Krankenhaus zu klären?

    Vielen Dank vorab und beste Grüße
    Martin

  23. Cornelia Zausinger 5. Oktober 2016 at 15:42

    Hallo Martin,

    vielen Dank für Deine Nachricht. Zehn Monate Südostasien, da werdet ihr mit Sicherheit eine tolle Zeit haben!
    Gerne beantworte ich Dir alle offenen Fragen:

    1. Da ich 10 Monate reisen werde, muss ich mich laut Gesetz in Deutschland abmelden. Es stimmt, dass es reicht, dass man bei Abschluss in Deutschland gemeldet war, richtig? Und dass man vorhat wieder zurückzukommen.
    +
    2. Bei Abschluss sollte man am besten die Adresse in Dtl. angeben, an die Post geschickt werden kann usw.? Wir geben unsere Wohnung Ende Oktober auf und würden dann die Adresse der Mama für sowas angeben.
    -> Richtig. Als Heimatadresse reicht die Adresse Eurer Eltern aus. An diese Adresse wird im Falle des Rücktransports auch der Versicherte zurückgebracht

    3. „Heimaturlaub“ von bis zu 6 Wochen ist mitversichert. Soll man das vorab der Versicherung melden, sobald man weiß, wann man in Deutschland sein wird? Wir werden wohl zu einer Hochzeit und etwas Familienbesuch einen 2-3-wöchigen Zwischenstopp in der Heimat einlegen, bevor es wieder weitergeht, deshalb die Frage.

    -> Nein, ihr müsst den Heimaturlaub nicht vorher anmelden.

    4. Ansonsten habe ich auch richtig gelesen, dass man im Schadensfall die Schadensmeldung online abwickeln kann richtig? Originalbelege aufheben, aber nur falls bei Rückkehr doch Fragen aufkommen.

    -> Richtig, das kann alles online gemacht werden. Die Originale solltet Ihr unbedingt aufbewahren.

    5. Wenn man, was Gott behüte, wegen etwas Größerem ins Krankenhaus muss und die Rechnung sehr teuer wird, so dass man die gar nicht vorab direkt bezahlen kann, übernimmt die Versicherung auch direkt die Kosten? Wie würde das dann ablaufen, also ruft man bei der Hotline an und die versuchen es mit dem Krankenhaus zu klären?

    -> Richtig, so große Sachen (alles was stationär behandelt werden muss) laufen direkt über die Versicherung mit einer Kostenübernahmeerklärung. Einfach bei der Versicherung melden und die klären den Rest.

    Viele Grüße
    Cornelia | STA Travel Team

  24. Max 10. Oktober 2016 at 11:59

    Hallo STA Travel Team,

    gibt es bei der Langzeit Versicherung auch eine monatliche Zahlungsart?

    LG

    Max

  25. Cornelia Zausinger 10. Oktober 2016 at 15:49

    Hallo Max,
    die Möglichkeit einer monatlichen Zahlung bieten wir leider nicht an. Die ganze Prämie muss beim Abschluss der Versicherung gezahlt werden.
    Viele Grüße
    Cornelia | STA Travel Team

  26. Martin 16. Dezember 2016 at 10:57

    Sehr geehrtes STA-Travel Team,

    Sie haben sehr tolle Produkte im Angebot. Ich plane bald eine Weltreise und interessiere mich für den Komfortschutz ohne Storno / Premium. Nun habe ich eine Frage an Sie bezüglich der Krankenversicherung in der Heimat (Österreich).

    Während meiner Weltreise werde ich daheim nicht mehr sozialversichert sein, da ich doppelte Beiträge vermeiden möchte. Werden mit Ihrer Versicherung alle Kosten im Ausland gedeckt? Was muss hierbei beachtet werden? Gibt es hierbei einen Selbstbehalt zu tragen?

    Vielen Dank!

    MfG
    Martin

  27. Cornelia Zausinger 16. Dezember 2016 at 16:16

    Lieber Martin,

    vielen Dank für Deine Nachricht. Super, eine Weltreise! Da gibt es dann ja wirklich einiges zu planen und zu bedenken.

    Unsere Auslandkrankenversicherung übernimmt die kompletten Kosten für ambulante und stationäre Heilbehandlungen während Deiner Reise. Die genaue Übersicht der Leistungen findest Du hier: http://at.statravel-downloads.eu/downloads/versicherung/Reisekrankenversicherung_STA-Travel_AT.pdf

    Viele Grüße
    Cornelia

  28. Steffi 7. Januar 2017 at 11:24

    Hallo STA Travel,

    ich wollte Fragen ob die Reise in Deutschland beginnen muss? Also konkret: Ich fliege ab Schweden nach Südamerika und wollte eigentlich erst ab dem Zeitpunkt mich mit euch versichern und nicht schon vorher, weil ich in Schweden studiere. Ich hab aber noch meinen Wohnsitz in Deutschland.

    Danke für die Antwort.
    Steffi

  29. Cornelia Zausinger 9. Januar 2017 at 11:59

    Liebe Steffi,
    es ist auch vollkommen in Ordung, wenn Deine Reise in Schweden startet. Allerdings bist Du mit dieser Versicherung dann nicht in Schweden versichert.
    Hab eine tolle Zeit in Südamerika und viele Grüße nach Schweden!
    Cornelia | STA Travel Team

  30. Jennifer 21. Januar 2017 at 17:01

    Hallo STA-Travel-Team 🙂

    Mein Freund und ich werden ab Juni für zwei Jahre ins Ausland gehen.
    Zu unserem Krankenversicherungsschutz im Ausland habe ich ein paar Fragen:

    1. Bei Abschluss werden wir unsere Wohnsitze in Deutschland noch haben, danach werden wir uns in Deutschland abmelden. Ist eine Versicherung bei Euch möglich, wenn wir auf der Reise keinen festen Wohnsitz haben und lediglich eine Adresse für Post in Deutschland hinterlegen?

    2. Wir wollen nach den zwei Jahren wieder in Deutschland leben. Wird Eure Auslandskrankenversicherung von den gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland als Vorversicherer akzeptiert? Wo finde ich dazu weitere Informationen?

    3. Gibt es günstigere Tarife für Pärchen? Auch wenn man nicht verheiratet ist?

    Lieben Dank, für hilfreiche Antworten 🙂

  31. Cornelia Zausinger 23. Januar 2017 at 16:41

    Liebe Jennifer,

    vielen Dank für Deinen Kommentar und Deine Fragen, die ich Dir gerne beantworte:

    1. Wichtig ist, dass Du bei Abschluss der Versicherung noch einen Wohnsitz in Deutschland hast. Während der Reise ist dies nicht notwendig.

    2. Beim Thema Vorversicherer sind keine Auslandskrankenversicherungen gemeint, sondern gesetzliche Krankenkassen. Also die Krankekasse, bei der Du aktuell versichert bist. Hier gibt es die Möglichkeit eine Anwartschaft während der Reise laufen zu lassen. Aber zu diesem Thema wendest Du Dich bitte direkt an Deine Krankenkasse. Unsere Reisekrankenversicherung endet, sobald Du wieder zu Hause bist.

    3. Aber natürlich. Ihr könnt als Paar auch ganz einfach unseren Familientarif abschließen. Der geht auch ohne Trauschein.

    Ich wünsche Euch noch viel Spaß bei der Reisevorbereitung und viele Grüße
    Cornelia

  32. Martin 3. März 2017 at 20:57

    Hallo ich habe eine Frage, wir fliegen am 11.03. und am 27.03. (abends) zurück, kommen also am 28.03. an. Ist die Versicherung noch gültig (wenn beispielsweise beim Rückflug das Gepäck verloren geht), wenn die Versicherung nur bis zum 27.03. geht? Danke

  33. Carina Müßen 6. März 2017 at 13:38

    Hallo Martin,

    wenn ihr euch am 27.03. bereits auf dem Flug befindet, der euch zu eurem finalen Ziel bringt, gilt die Versicherung noch. Solltet ihr allerdings am 28.03. noch einmal umsteigen müssen, hat die Versicherung für den Flug, der am 28.03. stattfindet leider keine Gültigkeit mehr.

    Viele Grüße
    Carina / STA Travel Team

  34. Evelyn Reinisch 18. März 2017 at 09:36

    Hallo, ich möchte für 4 monate nach südostasien und werde dazu meinen job in österreich kündigen. Soweit ich weiss, bin ich nach beendigung des arbeitsverhältnisses 6 wochen automatisch gesetzlich weiter versichert. Dann ist aber schluss. Muss ich in österreich mich irgendwie selber gesetzlich weiterversichern für die restliche zeit oder werden im krankheitsfall auf der reise auch alle kosten zu 100% von der reiseversicherung übernommen, wenn ich keine gesetzliche krankenversicherung mehr habe? Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die reiseversicherung sich 20% der entstandenen kosten für leistungen im ausland sich von der gesetzlichen versicherung zurück holt. Was wenn ich aber dann nicht gesetzlich versichert bin? Muss ich dann den „selbstbehalt“ übernehmen?

  35. Cornelia Zausinger 20. März 2017 at 16:53

    Hallo Evelyn,
    unsere Auslandskrankenversicherung übernimmt während der Reise die kompletten Kosten im Krankheitsfall. Es ist also egal, ob Du in der Zeit noch weiterhin über die Gebietskrankenkasse versichert bist. Allerdings endet der Versicherungsschutz mit der Rückkher ins Heimatland. Sollte also ein medinzinischer Rücktransport und eine Weiterbehandlung in Österreich notwendig sein, dann muss mit dem Zeitpunkt der Rückkehr die Gebietskrankenkasse wieder übernehmen.
    Viele Grüße
    Cornelia

  36. Maxi 21. März 2017 at 12:15

    Hallo, ich hab auch ’ne Frage 🙂
    Ich war fast 6 Monate unterwegs, u.a. mit meinem Freund in Südostasien. Nach 2 Wochen Malaysia hat uns leider die Nachricht erreicht, dass sein Opa gestorben ist, woraufhin wir 5 Tage später im Flieger Richtung Heimat saßen. Seine Heimat. England. Hier sind wir immer noch. In 2 Wochen geht’s dann wieder in meine Heimat. Deutschland. Ich gehe ab 15.4. wieder arbeiten und bin somit wieder gesetzlich krankenversichert.
    Meine Reisekrankenversicherung bei Euch geht bis 02.11.2017. Ich habe gelesen, dass, wenn man vorzeitig zurückkehrt, man den Rest des Betrages zurück bekommt. Was braucht ihr dafür, bei wem melde ich mich und überhaupt?
    Danke für die Hilfe <3

  37. Cornelia Zausinger 21. März 2017 at 13:34

    Liebe Maxi,
    das tut mir aber leid. Hoffentlich könnt Ihr Eure Reise irgendwann nochmal zu Ende bringen.
    Richtig, die nicht genutzten Monate Deine Auslandskrankenversicherung bekommst Du zurückerstattet. Wenn Du in einem unserer Shops gebucht hast, dann wende Dich an Deinen Ansprechpartner dort und wenn Du online gebucht hast, dann schreibe unserem Online Service Center eine Mail: info@statravel.de. Sie benötigen Deine Versicherungsnummer und einen Nachweis der früheren Rückkehr, also zum Beispiel Deine Bordkarte vom Rückflug oder Ähnliches.
    Viele Grüße
    Cornelia

  38. Custom avatar
    Daliah 5. April 2017 at 01:16

    Hallo Cornelia,

    Ich lebe schon länger in Ägypten und bin in der Schweiz abgemeldet. Ich habe auch nicht vor zurück zu kehren. Nun werde ich ja auch nicht jünger und das reisen wird mir ohne versicherungs Schutz je länger je unangenehmer, auch die Aufenthalte in der Schweiz (Max. 2 Wochen im Jahr) sind nicht wirklich entspannend mit dem Gedanken einen Unfall zu haben. Könnt ihr da etwas offerieren oder muss ich weiter suchen?

    Lieben Gruß Daliah

  39. Cornelia Zausinger 6. April 2017 at 10:17

    Hallo Daliah,

    vielen Dank für Deine Frage.
    Leider können wir Dir in Deinem Fall keine Versicherung anbieten.

    Viele Grüße
    Cornelia

  40. Adrian Rast 24. April 2017 at 11:13

    Hallo!

    Ich habe eine Frage bezüglich meiner Situation –
    Als Schweizer habe ich ja meine Krankenkasse obligatorisch zu bezahlen –
    Jedoch werde Ich mich vor meiner 6 monatigen Reise von meiner Gemeinde abmelden
    und dies ermöglicht mir auch, meine Krankenkasse zu künden.
    Jedoch brauche ich für die Reise eine gute Krankenkasse – also eine die Unfall- Kranken und Spitaldeckung hat. Ich reise in Italien – Spanien – Frankreich. Nun werde ich natürlich vorsichtig sein
    aber falls etwas schlimmes passieren würde müsste ich ja wahrscheinlich wieder in die Schweiz rücktransportiert werden – und dann wäre Ich da nicht mehr versichert.
    Oder kann Ich mich dann kurzerhand wieder versichern lassen wenn Ich einreise?

    Falls Ich die schweizer Krankenkasse kündige und bei STA eine Reiseversicherung
    abschliessen würde könnte Ich sehr viel geld sparen.
    Aber wäre das auch ein aussreichender Schutz?

    was meinst Ihr?
    Danke für die Antwort!

    Herzlich,
    Adrian

  41. Cornelia Zausinger 24. April 2017 at 13:39

    Hallo Adrian,
    der Versicherungsschutz der STA Travel Auslandskrankenversicherung deckt nur die Kosten während der Reise und den Rücktransport ab. Wenn Du aus gesundheitlichen Gründen in die Schweiz zurückgebracht wirst, dann muss die Schweizer Versicherung wieder für die Kosten in der Schweiz aufkommen.
    Viele Grüße
    Cornelia

  42. Jeremia 17. Mai 2017 at 17:28

    Hallo 🙂
    ich werde ab September mit meiner Freundin eine Weltreise starten und habe geplant eine STA Reiseversicherung abzuschliessen. Zu folgenden Fragen habe ich online keine Antwort gefunden:
    1. Was ist der Vorteil des Familientarifs? Wenn ich online unsere Reise simuliere (2 Jahre – 2 Personen – ohne Selbstbehalt) bekomme ich folgende Gesamtpreise: 1.944,00 für die „normale“ Versicherung und 2.736,00 für die Familienversicherung. Was bringen die 800 Euro mehr ?

    2. Meine Freundin ist Französin, hat aber vor ein paar Jahren schonmal in Deutschland gelebt und war auch angemeldet. Kann sie ihren französischen Wohnort angeben oder muss es ein deutscher Wohnort sein ? Wenn 2tes, kann sie ja einfach das Haus meiner Eltern als Wohnort angeben wenn sie sich auch dort an der Gemeinde anmelden würde richtig ?

    Hoffe Ihr habt die Antworten auf meine Fragen.
    Danke schonmal 🙂

  43. Cornelia Zausinger 19. Mai 2017 at 15:12

    Hallo Jeremia,

    toll, dass Ihr eine Weltreise plant! Und natürlich freut es mich, wenn wir Eure Versicherung bei STA Travel abschließen wollt. Sehr gerne beantworte ich Dir Deine Fragen dazu:

    1. Was ist der Vorteil des Familientarifs? Wenn ich online unsere Reise simuliere (2 Jahre – 2 Personen – ohne Selbstbehalt) bekomme ich folgende Gesamtpreise: 1.944,00 für die „normale“ Versicherung und 2.736,00 für die Familienversicherung. Was bringen die 800 Euro mehr?
    -> In Eurem Fall ist es günstiger, wenn Ihr jeweils den Einzeltarif abschließt und nicht den Familientarif. Dieser ist für zwei Erwachsene und mehrere Kinder gültig und dementsprechend auch eher für eine mehrköpfige Familie gedacht.

    2. Meine Freundin ist Französin, hat aber vor ein paar Jahren schonmal in Deutschland gelebt und war auch angemeldet. Kann sie ihren französischen Wohnort angeben oder muss es ein deutscher Wohnort sein ? Wenn 2tes, kann sie ja einfach das Haus meiner Eltern als Wohnort angeben wenn sie sich auch dort an der Gemeinde anmelden würde richtig ?
    -> Bei Abschluß der Versicherung muss ein deutscher Wohnsitz vorhanden sein und dies ist auch die Adresse, zu der man im Falle eines Rücktransportes gebracht wird. In Eurem Fall bitte ich Dich, dass Du Dich von meinen Kollegen im Shop konkret dazu beraten lässt, wie das am sichersten gelöst werden kann. Du kannst direkt in einem unserer Shops (http://www.statravel.de/reisebuero-travel-shops.htm) anfragen oder eine Anfrage per E-Mail stellen: https://forms.statravel.de/reiseversicherung-anfrage

    Ich wünsche Euch viel Freude bei der Reisevorbereitung und viele grüße,
    Cornelia

  44. Andrej 7. Juni 2017 at 17:40

    Hallo!

    Meine Freundin und ich möchten ab Oktober dieses Jahres eine mehrmonatige Weltreise machen und über STA Travel eine Auslandskrankenversicherung abschliessen.

    Unsere Situation ist folgende. Wir sind vor 5 Jahren aus Deutschland in die Schweiz ausgewandert und auch seitdem in der Schweiz gemeldet. Nun möchten wir Ende September zurück in die Heimat nach Deutschland und auch dort wieder unseren Wohnsitz anmelden (und in der Schweiz abmelden).

    1. Wenn wir dann in Deutschland über euch die Auslandskrankenversicherung abschliessen, ist dann ein eventueller Rücktransport bei Krankheit/Unfall nach Deutschland sichergestellt (gemäss neuer Meldeadresse)?

    2. Gemäss euren Versicherungsbedingungen gilt als „Heimatland“ das Land, in dem man in mind. 3 der letzten 5 Jahre seinen Wohnsitz gemeldet hatte. Da dies bei uns die Schweiz wäre, würden die 6 Wochen „Heimaturlaub“ sich dann auf die Schweiz beziehen ? Und wären wir demnach für die ganze Versicherungszeit auch in Deutschland („Ausland“) versichert, obwohl wir in Deutschland gemeldet wären ?

    Vielen Dank im Voraus

    Andrej

  45. Cornelia Zausinger 9. Juni 2017 at 10:37

    Hallo Andrej,

    danke für Deine Frage. Das ist natürlich etwas komplizierter bei Euch und eine allgemeine Aussage ist schwierig. Aber ich habe gesehen, dass Du bereits mit meiner Kollegin in Köln in Kontakt bist und schon eine Lösung gefunden wurde.

    Viele Grüße,
    Cornelia

  46. Hannes Weber 18. Juni 2017 at 11:33

    Hi,

    ab Ende September geht es für ca. 1 Jahr auf Weltreise, also brauche ich eine Langzeit Krankenversicherung weltweit. Allerdings habe ich habe noch eine Kurzzeit-Auslandskrankenversicherung (für Aufenthalte bis 6 Wochen) die erst zum Ende des Jahres ausläuft.

    Muss ich hier für den Übergangszeitraum bis Ende des Jahres irgendetwas beachten? Gibt es die Gefahr einer Doppelversicherung während der Zeit? Muss/kann ich mit dem Abschluss der Langzeit Versicherung noch bis 6 Wochen nach Abflug warten?

    Vielen Dank!

    VG
    Hannes

  47. Cornelia Zausinger 19. Juni 2017 at 11:58

    Hallo Hannes,

    vielen Dank für Deine Rückfrage.

    Die Langzeitreiseversicherung muss noch vor der Abreise abgeschlossen werden und muss auch mit dem Reisebeginn starten. Es ist nicht möglich, dass Du diese erst nach Ablauf der anderen Versicherung abschließt.

    Viele Grüße,
    Cornelia

Kommentare

Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar Custom avatar